Weltmeisterschaft 2015

Nach insgesamt 13 Stunden Flug kamen wir in Singapur an. Beeindruckt von einer für uns fremden Welt machten wir uns auf den Weg in unser Hotel auf der Insel Sentosa. Der erste offizielle Wettbewerbstag führte uns zum "Singapore-Flyer" und anschließend in die "Gardens by the Bay", wo das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt stand. Hunderte Visitenkarten wurden ausgetauscht, mit vielen Teams haben wir Freundschaften geknüpft, die hoffentlich noch lange bestehen werden! Dann ging es los mit dem Standaufbau. Zwei Stunden hatten wir Zeit, unsere Team-Box fix&fertig aufzubauen. In den nächsten drei Tagen ging es dann Schlag auf Schlag. Vom „Engineering-Judging“, der technischen Bewertung über die Team-Box Bewertung und die mündliche Präsentation und schlussendlich zum Rennen. Diese „Checkpoints“ bzw. Stationen mussten wir im Wettbewerb durchlaufen um zu einer Gesamtbewertung zu kommen. Mittwochabends war es dann soweit: das Gala-Dinner mit anschließender Siegerehrung! Vorher kamen aber noch sehr viele Vertreter und Fahrer aus dem Formel1 Zirkus zu Besuch. Wir konnten ihnen alle uns auf der Zunge brennenden Fragen stellen, und auch Kontakte knüpfen. Mit Spannung erwarteten wir dann die Vergabe der Awards beziehungsweise die Siegerehrung. Weltmeister wurde das Team „Union Racing International“, ein deutsch-amerikanisches Kollaborationsteam. Verständlich, konnten sie doch in den letzten Tagen mehrmals die 1-Sekunden-Mauer mit ihrer Rennzeit durchbrechen. Sie sind auch „Verursacher“ des aktuellen Weltrekords, der bei 0.959sec hält. Wir konnten uns bei unserem ersten Antreten sehr gut mit einem Platz im Mittelfeld behaupten und auf unser Team und somit Österreich aufmerksam machen. Beim anschließenden Rennwochenende der Formel 1 in Singapur nahmen wir an einem „Pit Lane Walk“ durch die Boxengasse teil und konnten so alle Formel 1 Autos aus erster Nähe betrachten. Doch damit nicht genug! Durch unser Sponsoring vom Energydrink-Hersteller „Red Bul“ hatten wir die exklusive Möglichkeit, am Samstag beim Qualifying hinter den Boxen den „Paddock“ zu besuchen. Wir besuchten unter anderem die Box von „Red Bull“ und „Scuderia Toro Rosso“ von innen und konnten sogar mit dem Fahrer von Toro Rosso, Max Verstappen plaudern. Anschließend wurden wir vom Teamchef von Toro Rosso durch ihr Motorhome geführt und wie ließen dieses umwerfende Erlebnis mit ihm, bei einer Dose Red Bull, ausklingen. Natürlich stand er uns Rede und Antwort zu unseren Fragen. Am nächsten Tag verfolgten wir noch mit Spannung das Rennen, hoben dann am Abend aber in Richtung Heimat ab. Zu unserer großen Freude wurde uns in der Schule ein sehr würdiger Empfang bereitet, mit Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft und natürlich sehr vieler unserer Sponsoren. Eines steht bereits fest, Texas 2016, WIR KOMMEN!!! Als einziges Team sind wir bereits für die WM 2016 in Austin, Texas, USA qualifiziert. Mit einem neuen, schnelleren Auto und nochmals besserem Auftreten werden wir dort wieder alles geben, mit einem klaren Ziel: WELTMEISTER 2016 WERDEN!!!