Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!

Noch drei Wochen bis zur Meisterschaft SÜD-OST in Wiesau, Deutschland. Natürlich sind noch jede Menge Arbeiten zu erledigen, wir sind jedoch sehr zuversichtlich, alle Arbeiten bis zum Start des Wettbewerbs am 11.März erledigen zu können. Wir freuen uns schon sehr auf die Meisterschaft, und natürlich auch viele neue, vielleicht auch ein paar bekannte Gesichter zu sehen.

Wieder daheim!

14 Tage, Unmengen an schönen, interessanten Begegnungen und wichtigen Erfahrungen! So könnte man kurz die vergangenen World Finals von F1 in Schools in Singapur zusammenfassen. Natürlich kann man das Ganze auch ausführlicher beschreiben…[WEITERLESEN]

RedBull Air Race in Spielberg

Wie schon im Zuge der DTM veranstalteten wir auch beim Red Bull Air Race wieder ein Sponsorevent, um unseren Sponsoren den aktuellen Stand der Dinge zu präsentieren und um ihnen etwas von ihrem großartigen Einsatz zurück zu geben. Das schöne Wetter am Sonntag nahm den auch allen den Ärger über das aufgrund des Regens ausgefallenen Qualfying am Samstag. Wir hatten ein überaus spannendes Wochenende mit vielen überaus interessanten Gesprächen. Ein herzliches Dankeschön gilt allen unseren Sponsoren, dass sie Zeit für diese Event gefunden haben aber natürlich auch für ihre Unterstützung!

Umstrukturierung des Teams

Das Projekt F1 in Schools ist sehr fordernd. Manchmal leider auch überfordernd! An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem Produktionsingenieur Martin für seine gute Arbeit der vergangenen Zeit bedanken, aber auch für die Einsicht und Toleranz, den Weg für ein neues Teammitglied frei zu machen. Unser neuer Kollege heißt Wolfgang Gasplmayr, und wird in der Rolle des Research & IT-Managers seine Stärken ausleben dürfen. Die Aufgaben des Produktionsingenieurs wird Matthias übernehmen. Das neu geschaffene Resort Enterprise Management wird von Janine geleitet und umfasst die Bereiche Marketing, Sponsorensuche und die Darstellung des Teams.

Neuer Teamname und neues Logo

"Automotive Engineers" war der logische Name für ein Team junger Fahrzeugtechniker. Mit der tollen Unterstützung unseres Exklusiv-Partners Red Bull hat sich nun unser Gesamtauftritt geändert. Als "Automotive Engineers - Racing Bulls Austria" sind wir nun auf dem Endspurt zu den World Finals - und nicht aufzuhalten!

DTM-Wochenende in Spielberg

Als begeisterte Motorsportfans ließen wir es uns nicht nehmen, beim DTM-Wochenende in Spielberg live dabei zu sein. Wir luden auch einige unserer Sponsoren ein und wollen uns noch einmal ganz herzlich bedanken, dass sie trotz des bescheidenen Wetters den Weg nach Spielberg nicht gescheut haben um mit uns einen unvergesslichen Tag zu verbringen! An diesem Tag waren wir auch zum ersten Mal in unserer neuen Teamkleidung, natürlich urtypisch österreichisch in Lederhose, mit der wir in Singapur an den Start gehen werden. Wir hoffen, so etwas österreichisches Flair ins weit entfernte Asien zu bringen. ;) Einige Eindrücke gibt's in der Galerie...

Die Rennbahn ist da!

Das große Warten hat endlich ein Ende. Die offizielle F1 in Schools Rennbahn ist endlich angekommen und wurde umgehend zum Schulheiligtum erklärt...eigentlich sind zwar gerade Ferien, also sollte keiner außer uns da sein, zur Sicherheit haben wir aber doch haufenweise "Nicht Berühren"-Schilder aufgehängt ;)

Deutsche Meisterschaft in Hockenheim

Wir waren mit einer Abordnung unseres Teams bei der deutschen Meisterschaft am Hockenheimring vertreten. Dort sprachen wir unter anderem auch mit Andrew Denford, dem Gründer und Vorsitzendem von „F1 in Schools“. Es ist nun fix: WIR FLIEGEN NACH SINGAPUR!!! Ja, wir dürfen dort als bestes Team Österreichs unsere Nation vertreten. Nun geht also die Arbeit weiter: Neue Sponsoren müssen her, das Auto muss dem Reglement der World Finals angepasst werden etc. etc.

Landesmeisterschaft SÜD-OST in Fürstenfeldbruck

Am 20. und 21. März 2015 gingen die Landesmeisterschaften SÜD-OST von „Formel 1 in der Schule“ in Fürstenfeldbruck nahe München über die Bühne. Wir gingen zum ersten Mal an den Start, dementsprechend gering waren unsere Erwartungen. Trotzdem schafften wir es, uns als bestes von drei österreichischen Teams durchzusetzen! Wir landeten sogar noch vor einem deutschen Team in der Gesamtwertung auf dem 7. Platz. Ein paar Eindrücke gibt es in der Galerie...